GAINSBOURG FOREVER

Serge Gainsbourg – Chansonnier, Kultfigur, Provokateur… auch 25 Jahre nach seinem Tod hat der Künstler einen besonderen Platz im Herzen der Franzosen inne und seine Lieder beglei­ten uns noch immer. « Gainsbourg Forever » nimmt Sie mit auf eine Reise durch einen einzigartigen Werdegang. 
In dieser musikalischen Biographie stehen nicht Gainsbarres viel mediatisierte Facetten im Vordergrund, sondern der Mann hinter der Maske: ein grosser Künstler, genialer Komponist und Textautor, ein Visionnär. 
Unser Bedürfnis ist es, unseren eigenen Weg durch Gainsbourgs musikalisches Universum zu finden und uns von seiner Geschichte leiten zu lassen. Wir spielen einige der ganz grossen Hits, stellen aber auch unbekanntere Lieder vor, die für Gainsbourgs Karriere von Bedeutung waren. Interpretiert werden diese Stücke von der französischen Sängerin Elodie Lauton, dem Basler Pianisten Felix Graf, der auch alle Arrangements geschrieben hat, und einem Streichquar­tett. 
« Gainsbourg Forever » teilt Erinnerungen und Neuentdeckungen mit dem Publikum und skizziert in einem Querschnitt durch Gainsbourgs Leben die grossen Linien seiner künstle­rischen Entwicklung, angereichert mit Anektoden, die auch andere Seiten zeigen. 
Der französische Filmemacher Ludovic Haas setzt das Konzert mit poetischen Bildern geschickt in Szene und entführt die Zuschauer während 75 Minuten in die Welt von « Gains­bourg Forever ».

ELODIE LAUTON QUINTETTE

Dieses Projekt hat seinen Ursprung im Januar 2012 beim Zusammentreffen der Sängerin Elodie Lauton (Goldamour mit Jasper van’t Hof & Steve Argüelles) und dem legendären Pianisten Kirk Lightsey (Chet Baker, Dexter Gordon, Motown Studios) gefunden. Aus dem Wunsch einer Zusammenarbeit hinaus ist ein Repertoire entstanden, dass sich den Lie­dern der vergessen gegangenen französischen Sängerin Damia, eine der ersten „chanteu­ses réalistes“ und Vorbild von Edith Piaf, widmet.
Um den Melodien ein neues Leben einzuhauchen, arrangiert sie der schweizer Produzent Felix Graf und verbindet den Charme der Chansons mit Straight Ahead Jazz. Auf einigen Tracks wird das Quintett mit einer zusätzlichen Horn Section ergänzt.
Die Wahl der weiteren Musiker fällt auf Tibor Elekes am Kontrabass, langjähriger Gefährte von Kirk Lightsey, auf Jorge Rossy am Schlagzeug, ein ausserordentlicher Musiker, der sich unter anderem als Schlagzeuger von Brad Mehldau weltweit einen Namen gemacht hat, und auf Stéphane Belmondo, Trompeter aus Frankreich von einer einzigartigen Virtuosität.
Die CD wird 2016 erscheinen.